Zurück ] Home ] Nach oben ]

Unsere Haustiere

Seit mehr als zwei Jahren gab es den Wunsch unserer Kindern ein Haustier zu besitzen. Nach einigen Besuchen im Tierheim München wurde zuerst ein Hund ins Auge gefasst. Da wir (die Eltern) aber beide berufstätig sind, und das Tier unter der Woche lange alleine wäre, haben wir diesen Gedanken aber bald fallen lassen, wenngleich ein Hund an erster Stelle stand. Alternativen wie Katze, Vögel, Kaninchen und Meerschweinchen wurden diskutiert.

Am Mittwoch den 11. Februar 2004 war es dann soweit.


Die Geschichte begann 2 Wochen zuvor. Unsere Kinder berichteten, dass die Haustiere einer Freundin, Nachwuchs bekommen hatten. Da war klar, jetzt ist es soweit. Es handelte sich um Zwergkaninchen, die am 24. Dezember 2003 das Licht der Welt erblickten.
Wir Eltern ließen uns breit schlagen und wir fanden uns zur ersten Besichtigung des Nachwuchses ein. Obwohl es mehrere Jungtiere gab wussten die Kinder bald, für welche Sie sich entschieden haben. Da Zwergkaninchen am besten paarweise gehalten werden, durften sowohl Sabrina als auch Melanie 'Ihr' Kaninchen aussuchen.
Bis zur Trennung der Jungtiere von den Eltern mussten wir noch etwas geduld haben, was uns Zeit brachte um mit dem Bau des provisorischen Stalles zu beginnen. Ein ausgemustertes Schränkchen von 100 * 35 * 35 cm hatte den Weg zum Sperrmüll noch nicht gefunden und wurde kurzerhand zum Stall umfunktioniert. Unter tatkräftiger Hilfe der Kinder war am Samstag den 07.02.2004 alles vorbereitet.
Da die Tiere bisher nur im Freien lebten wurde der Stall vorerst auf der Terrasse aufgestellt. Am Tag des Familienzuwachses erhielten die beiden Kaninchen auch ihre Namen.
Sabrina gab ihrem Tier, ein Männchen, den Namen 'MUCK'  MUCK 03'2004
und Melanies Weibchen sollte von nun an auf den Name 'STERNCHEN' hören. STERNCHEN 03'2004

MUCK+STERNCHEN 03'2004

Den täglichen Auslauf genossen unsere 2 neuen Familienmitglieder abends im Wohnzimmer.
Aufgrund der Größe stand ja schon vorher fest, dass das erste Heim nicht eine endgültige Lösung sein kann. Die nächste Aktion, der Bau einer größeren Bleibe, war die Folge. 
Nach etlichen Internet Recherchen, Skizzen und Familien-Rats-Sitzungen war klar, wie das neue Zuhause aussehen soll. 

Hier die Skizze des Bauvorhabens:

Entwurf des Kaninchenstall 02'2004
Da es erst Februar, und die Terrasse noch unbenutzt war, wurde zuerst ein Freigehege zusammengezimmert. Aus drei kesseldruckimprägnierten Brettern mit 3 m * 27 cm ein wenig zugeschnitten und mit Maschendraht für Kleintiere mit 1 m * 5 m war das Gehege mit den Massen l=200 cm b=100 cm und h=50 cm schnell zusammengeschraubt. Sofort nachdem die Kinder von der Schule kamen wurden die beiden Zwergkaninchen in das neue Gehege gesetzt, was sie mit Begeisterung aufgenommen haben.
Der eigentliche Stall, sollte in der nächsten Ausbaustufe folgen. Zuvor noch schnell einen Plan am Computer erstellt, die Materialliste mit einem Besuch im Baumarkt abgehakt und alles war für den 'Arbeitseinsatz Kaninchenstall' vorbereitet. 
Den Bau habe ich mit ca. 20 Stunden am Wochenende 20./21./22 März bei meinem Schwager in der Schreinerei-Bohmann  vollendet. Dem Einzug Stand dann am Samstag den 28.03.2004 nichts mehr im Weg.
links: der Stall mit 2 Etagen und einem Durchgang ins Freigehege, 2 durchgehende Türen, mit einer Ablage für das Futter etc im oberen Fach, die Wände des Stalles sind aus Wetterfesten Spannplatten 0,9 cm dick, doppelwandig mit 2 cm dicken Styroporplatten isoliert.

rechts: das Freigehege wurde etwas in den Gartenboden eingegraben, der Rahmen ist an der Unterseite ebenfalls mit Gitter versehen, damit sich die Tiere nicht ins Freie buddeln können, der obere ebenfalls mit Gitter versehen Rahmen lässt sich öffnen. 

 

Kaninchengehege 03'2004

Eine kleine Kaninchen-Villa :-)

Die Materialkosten lagen bei ca. 200 €. Hier finden sich der Bauplan und die Stückliste.